Western Digital Corporation – Kaufkandidat?

 

 

Der Festplattenhersteller Western Digital Corporation (Ticker: WDC) wurde in den letzten Monaten vom Markt stark abgestraft, so dass der Aktienkurs von ursprünglich circa 115$ auf aktuell fast 35$ gefallen ist. Die Frage aktuell lautet: Übertreibung? Ist der Abverkauft gerechtfertigt? Oder sehen wir hier optimale Kaufkurse? 1

Wenn eine Aktie knapp 70% an Wert verliert, darf berechtigterweise gefragt werden, was der Grund für diesen Abverkauf darstellt. Im Falle von Western Digital lassen sich aktuell möglicherweise zwei Gründe ausmachen:

  • Einerseits muss man festhalten, dass die Umsätze beim Verkauf von HDD rückläufig sind und in diesem Zusammenhang sowohl Umsatz als auch Gewinn von Western Digital schrumpft. Besonders die Quartalsergebnisse Q3/16 (Zahlen vom April 2016) waren alles andere als begeisternd
  • Andererseits scheinen viele Investoren vom Deal mit SanDisk nicht begeistert zu sein und operieren unter der Prämisse, dass für SanDisk zu viel bezahlt wurde. Dennoch ist dieser Schritt vielleicht genau der richtige, um den rückläufige HDD-Verkäufe entgegenzuwirken

Ein kurzer Blick auf die wichtigsten Kennzahlen zeigt aber, dass Western Digital eine durch und durch gesunde Firma ist und eigentlich alle Kriterien für einen Kauf sprechen: 2

  • Die Aktie wird mittlerweile unter dem Buchwert gehandelt – dieser liegt aktuell bei rund 41$
  • Die Current Ratio ist mit 3,14 sehr hoch
  • Debt/Equity-Ratio ist mit 0,21 absolut im grünen Bereich
  • Das Unternehmen zahlt eine Dividende von 2,00$ (ergibt aktuell eine Dividende von circa 5,5%) und die Payout-Ratio liegt bei etwas über 50%, was keinesfalls besorgniserregend ist
  • RoIC war im letzten Jahr bei knapp 13%, RoE war bei 16% und RoA war bei 10% – alle drei Kennzahlen sind im soliden, guten Bereich

Notes:

  1. Footnote Text
  2. Außerdem testen wir hier eine zweite Fußnote